Sofortkontakt

Tel.: 0800 8941954
Fax.: 03628 912 - 199
Öffnungszeiten
Montag:  09:00 - 12:00
Dienstag:  13:00 - 18:00
Freitag:  09:00 - 12:00
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   

Die VWG stellt sich vor 

Wer ist die VWG?

Die Vereinigte Wohnungsgenossenschaft Arnstadt von 1954 eG –eine eingetragene Genossenschaft mit ca. 3800 Mitgliedern und 3700 Wohnungen fühlt sich dem genossenschaftlichen Solidargedanken verpflichtet. Die Genossenschaft ist neben dem kommunalen Wohnungsunternehmen der Stadt Arnstadt der größte Anbieter von Wohnraum in der Region. Die VWG besitzt Immobilien in Arnstadt, Stadtilm, Gräfenroda, Plaue und Ichtershausen. Das Wohnungsangebot der VWG ist attraktiv und vielfältig. Den Mitgliedern und Mietern -egal ob Jung oder Alt, Single oder Familie – wird ein behagliches Zuhause mit einem vielseitigen Angebot an wohnbegleitenden Dienstleistungen geboten.

Welche Vorteile bietet das Wohnen in der VWG?

Mieter im eigenen Haus

Mit dem Einzug in eine Genossenschaftswohnung entscheidet man  sich für eine Wohnform, die genau zwischen Miete und Eigentum liegt.

Statt der sonst üblichen Miete zahlen Sie eine Nutzungsgebühr und besitzen Anteile an der Genossenschaft. Das gibt Ihnen mehr Sicherheit. Scheiden Sie aus der Genossenschaft aus, erhalten Sie Ihre Anteile wieder ausgezahlt

Brauchen VWG-Mitglieder eine andere Wohnung, dann ist die Genossenschaft flexibel und bietet ihren Mitgliedern bedarfsgerechte Wohnungen an.

Sicherheit 

Jedes Mitglied hat mit einem Dauernutzungsvertrag ein lebenslanges Wohnrecht in seiner Genossenschaftswohnung. Eigenbedarfskündigungen gibt es bei der VWG nicht. Selbstverständlich können Mitglieder jederzeit den Nutzungsvertrag kündigen und die Genossenschaft verlassen. Sie erhalten dann ihr Geschäftsguthaben zurück

Mitbestimmung 

Die Wohnungsgenossenschaften organisieren das Wohnen und Zusammenleben nach demokratischen Prinzipien. Unabhängig von der Höhe seiner finanziellen Beteiligung hat jedes Mitglied eine Stimme, um seine Nutzungs- und Mitwirkungsrechte wahrzunehmen.

Alle Mitglieder haben die Möglichkeit durch aktive Mitarbeit das genossenschaftliche Leben mitzugestalten und so auf Entscheidungen der Genossenschaft Einfluss zu nehmen. Beispiele hierfür sind die Mitwirkung bei der  Gestaltung der Objekte und Außenanlagern, bei Modernisierungsmaßnahmen oder der Einführung neuer Serviceleistungen.

Moderner Service rund ums Wohnen

Durch den vielseitigen Service rund ums Wohnen für jung und alt sorgt die VWG dafür, dass alle Mitglieder in ihrer Genossenschaft mehr als nur eine Wohnung bekommen.

Seit mehreren Jahren ist in der VWG eine Sozialbetreuerin beschäftigt.  Sie ist Ansprechpartner für die Mitglieder, wenn es mal schwierig wird, finanzielle Engpässe kommen und man das Gefühl hat, die Alltagsprobleme nicht mehr allein bewältigen zu können.

Sozialarbeit ist natürlich nicht nur auf „Probleme“ gerichtet, sondern auch die Organisation des genossenschaftlichen Miteinanders fällt in den Bereich der Sozialarbeit.

Mieterfeste, die dazu beitragen ein Dankeschön an alle Mieter und Mitglieder zu geben, Busfahrten, Wettbewerbe, Begrüßung neuer Erdenbürger, Glückwünsche zu unterschiedlichen Jubiläen, all das sind Maßnahmen, die Mieter an die VWG binden.

Mit Hilfe und Unterstützung der Tochterunternehmungen der VWG, die „Wohnbehagen-Service-Ilmkreis GmbH“ und die „Verwaltungs- und Gebäudeservice-Ilmkreis GmbH“ wird der Service  rund ums Wohnen entsprechend den Bedürfnissen der Mitglieder ständig weiter ausgebaut.